DAS GIBT ES NEUES – Unternehmen

Corona-Sonderzahlung noch bis Ende März 2022 steuerfrei

Der Gesetzgeber schuf bereits im letzten Jahr für Arbeitgeber die Möglichkeit, einen Corona-Bonus in Höhe von 1.500 Euro steuer- und sozialversicherungsfrei an ihre Mitarbeiter auszuzahlen. Arbeitgeber sollen jetzt über den 30.06.2021 hinaus bis Ende März 2022 Zeit erhalten, den Bonus zu gewähren.

Arbeitnehmer können seit April letzten Jahres von dem sog. Corona-Bonus profitieren. Bis 1.500 Euro können Arbeitgeber steuer- und sozialversicherungsfrei als Beihilfe und Unterstützung aufgrund der Corona-Krise an ihre Mitarbeiter auszahlen.

Die Auszahlungsfrist wurde im Rahmen des Jahressteuergesetzes 2020 zunächst auf Ende Juni 2021 terminiert (BGBl. I, S. 3096). Die Frist dürfte sich nun verlängern: Der Bundestag hat jüngst den Gesetzentwurf zur Modernisierung der Entlastung von Abzugsteuern und der Bescheinigung der Kapitalertragsteuer in der vom Finanzausschuss geänderten Fassung beschlossen (BT-Drs. 19/28925). Demnach würde die Frist für die Zahlung des Corona-Bonus bis Ende März 2022 verlängert! Die Zustimmung des Bundesrats wird am 28.05.2021 erwartet.

Die Verlängerung soll den gegebenenfalls vorhandenen Liquiditätsengpässen vieler Arbeitgeber Rechnung tragen. Sie führt jedoch nicht dazu, dass die 1.500 Euro mehrfach steuerfrei ausgezahlt werden können. Die Zahlung von mehreren Teilraten bis zu insgesamt 1.500 Euro soll jedoch möglich sein.

NEUIGKEITEN ZUM GRÜNDERTAG 2021:

Es ist nicht mehr lange hin und wir starten den Hamburger Gründertag digital 2021! Trotz der Hürden durch die Corona-Pandemie ist es der Hamburger Existenzgründungsinitiative gelungen, ein umfangreiches Angebot für Sie aufzustellen und Sie digital am Gründertag zu unterstützen. In den folgenden Informationsblättern können Sie mehr erfahren:

 

https://albers-stb.de/wp-content/uploads/2021/04/Hamburger-Gruendertag-digital-2021_1-1.pdf

https://albers-stb.de/wp-content/uploads/2021/04/Hamburger-Gruendertag-digital-2021_2-1.pdf

Ab Januar 2021: Mehrwertsteuersatz wieder auf 19% und 7% (ermäßigt).

Das vergangene Jahr hat uns alle vor eine große Herausforderung gestellt. Und auch in diesem Jahr geht es leider erst einmal so weiter.

Gesundheitlich und wirtschaftlich müssen wir uns mit schwierigen und neuen Themen beschäftigen. Wir haben uns für Sie gut aufgestellt und unterstützen Sie in dieser besonderen Zeit. Die zur Verfügung stehenden staatlichen Hilfen sind für viele die Voraussetzung, um ihr Unternehmen und ihre Mitarbeiter bestmöglich durch die Krise zu führen.

Wir begleiten Sie gerne und haben für erste Fragen nachfolgend eine Übersicht über die bereits zur Verfügung stehenden Hilfsprogramme zusammengestellt.

 

 

 

 

Für weitergehende Fragen freuen wir uns, wenn unsere Mandanten sich bei uns melden.

 

Die Frist zur Abgabe aller Steuererklärungen für 2019 ist bis zum 31. August 2021 verlängert worden, falls Sie steuerlich vertreten werden.